Aktuelle Veranstaltungshinweise

Geschlechtergerechte Konfliktlösungsstrategien in der Kinder- und Jugendhilfe
Link zur Veranstaltung

Das KgKJH bietet eine modulare Fortbildungsreihe „Geschlechtergerechte Konfliktlösungsstrategien in der Kinder- und Jugendhilfe“ an. In den drei Seminaren (sechs Seminartage) stehen die Aspekte Gender und Geschlechtervielfalt in der Elementarbildung, im Grundschul- und im Jugendalter im Mittelpunkt. Orientiert am niederländischen Programm „Fels und Wasser“ werden die Konfliktentstehung bei Jungen* und Mädchen*, Mobbing, Deeskalationsstrategien und Anti-Bias diskutiert. In den Seminaren finden sich neben der theoretischen Vermittlung überwiegend methodische Übungen und ein reflektiertes Ausprobieren.

 

Ringen, Rangeln, Raufen
… als Methode in der geschlechtersensiblen Kinder- und Jugendhilfe

Mädchen* und Jungen* mögen es, schon in der frühen Kindheit miteinander ringend, rangelnd und raufend ihre Kräfte zu messen. Bei Eltern und Pädagog*innen löst dies oft zwiespältige Gefühle aus. Doch sportlich miteinander zu kämpfen und zu raufen sind wichtige Aspekte kindlicher und jugendlicher Persönlichkeitsentwicklung und Sozialisation. Schon im Kindergarten können so Aggressionen abgebaut und die soziale Einstellung der Kinder verbessert werden.

In dieser Fortbildung werden wir Raufspiele üben, damit wir uns der mentalen und körperlichen Erfahrungen bewusst werden und diese reflektiert in der Arbeit mit Mädchen* und Jungen* unterschiedlichen Alters nutzen können. Aspekte der Verarbeitung von Anstrengung und Stress, vom Gewinnen und Verlieren im Spiel werden thematisiert. Im Mittelpunkt stehen dabei die eigenen Erfahrungen aus den jeweiligen Arbeitsfeldern und der Transfer auf die geschlechtergerechte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Rauf- und Kampftechniken stehen erst an zweiter Stelle.

Datum: 26. Oktober 2018, 10:00 bis 18:00 Uhr
Kosten: 45,00 Euro
Onlineanmeldung: bis zum 30. September 2018

 

Lebenssituationen von LSBTI* Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in der Landeshauptstadt Magdeburg – (k)ein Thema im Schulkontext?

Qualifizierung für Gleichstellungsbeauftragte und Lehrerinnen/ Lehrer/ der Schulsozialarbeit  LH Magdeburg und Umland
Inhalte:
Begriffserklärungen LSBTI*
Blick in die Schule (Vorstellung von Befragungsergebnissen und Erfahrungsaustausch)
Material und Literaturempfehlungen für Schüler*innen

Termin: Mittwoch, 28.11.2018, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Magdeburg,  Altes Rathaus, Hansesaal

Bitte Anmeldung bis zum 01.11.2018 unter: Amt für Gleichstellungsfragen der Landeshauptstadt Magdeburg, natalie.schoof@stadt.magdeburg.de
Tel. 0391 540 2328  oder 0391 540 2205