Transition

Unter Transition wird die soziale und medizinische Angleichung des eigenen Aussehens und des eigenen Personenstandes an die Geschlechtsidentität bezeichnet. Vor allem für die medizinische Angleichung wie beispielsweise eine Mastektomie oder genitalangleichende Operationen nehmen Trans*personen einen langen und schweren Weg auf sich, da solch eine Operation mit finanzieller Unterstützung der Krankenkasse nur mit zwei psychologischen Gutachten möglich ist. Es ist wichtig anzumerken, dass nicht jede Trans*person eine soziale oder medizinische Angleichung an die Geschlechtsidentität anstrebt, sei es aus persönlichen, finanziellen oder sicherheitsbedingten Gründen.